Biographie

Ausbildung und Studium

Bereits als Kind sang Anna Steinkogler im Kinderchor und erhielt Flöten-, Klavier- und Harfenunterricht. 

Im Alter von 16 Jahren wurde sie am Mozarteum Salzburg als Jungstudentin in der Harfenklasse von Prof. Edward Witsenburg aufgenommen. 

 

Nach der Matura in Österreich studierte sie zunächst Französisch und Kunstgeschichte in Paris und Salzburg und nahm danach ihr Bachelorstudium (2007 - 2011) in der Harfenklasse bei Prof. Erika Waardenburg am Conservatorium van Amsterdam auf. Während dieser Jahre legte Anna Steinkogler den Grundstein für ihren Schwerpunkt: sie begeisterte sich für die Kammer- und 

zeitgenössische Musik und eignete sich in diesen Bereichen ein umfassendes Repertoire an.

 

Ihr Masterstudium (2011 - 2013) bei Prof. Maria Graf an der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin schloss sie mit Auszeichnung ab. 

 

Wichtige Impulse erhielt sie durch renommierte MusikerInnen wie Godelieve Schramer, Isabelle Moretti, David Watkins, Mara Galassi, Petra van der Heide, Sandrine Chatron, Naoko Yoshino, Tan Dun, Nobuko Imai und Frans van Ruth.


Auszeichnungen und Preise

Zwischen 2008 und 2011 qualifizierte sich Anna Steinkogler vier Mal in Folge für ein Stipendium der niederländischen Stiftung "Stichting Musicians Worldwide" und spielte in diesen Jahren Solo- und Kammermusikkonzerte für die Stiftung.

 

2010 erhielt sie zusammen mit der Tänzerin Esther Steinkogler ein Stipendium der Prins Bernard Stiftung für die Tanztheaterproduktion "Atonaalzien", gezeigt im Van Gogh Museum Amsterdam, CREA Theater Amsterdam und am Mozarteum Salzburg. 

2012 gewann sie den Festival-Classique-Preis des internationalen Harfenwettbewerbes in Utrecht.

 

2013 folgten ein 2. Preis beim Internationalen Spohr-Wettbewerb und ein 3. Preis des Hanns Eisler Wettbewerbes für zeitgenössische Musik und Interpretation.


Engangements

Anna Steinkogler tritt als Solistin und am liebsten als Kammermusikerin auf und ist in diversen Formationen regelmässig in Deutschland, Holland, Österreich und Frankreich zu Gast. Reisen mit von ihr gegründeten Ensembles führten sie bis nach Spanien und Taiwan.

 

Daneben freut sie sich über eine inspirierende Zusammenarbeit mit dem NDR Hannover, dem Philharmonischen Staatsorchester Hamburg, der Taschenoper Lübeck, dem Reinhold Quartett (Gewandhaus Leipzig), dem Staatsorchester Frankfurt Oder, der Magdeburgischen Philharmonie und der Neubrandenburger Philharmonie.

Neben ihren Engagements als Harfenistin ist Anna Steinkogler auch als Lehrerin für Kinder und Erwachsene tätig.

Schon während des Studiums in Amsterdam unterrichtete Anna Steinkogler selbst zwei Harfenklassen im Leerorkest Amsterdam, ein Kinderorchester nach dem venezolanischen Vorbild "El Sistema", für das sie eine Lehrmethode schrieb.

 

Als engagierte Botschafterin ihres Instruments entwickelte sie ausserdem ein eigenes Format für Schulen, um Kindern jeden Alters ihr Instrument vorzustellen. 



Download
Biographie zum Downloaden
Bio HP.docx
Microsoft Word Dokument 111.2 KB